post image

Alles, was Sie schon immer über nachhaltige Bambus-Kleidung wissen wollten

Wenn wir bei Bamigo von nachhaltiger Kleidung sprechen, meinen wir nicht nur die Lebensdauer unserer Produkte. Bei nachhaltiger Kleidung geht es auch darum, ein faires Produkt zu entwickeln. Dabei berücksichtigen wir sowohl die Auswirkungen auf die Umwelt als auch die Arbeitsbedingungen. Liegt dies Ihnen auch am Herzen? Dann laden wir Sie dazu ein, weiterzulesen.

Lange Lebensdauer

Mit Bamigo haben Sie an Ihrer Boxershorts länger Freude als bei gewöhnlichen Produkten. Das liegt daran, dass unsere Unterwäsche aus einem erstklassigen Bambusgewebe hergestellt wird. Unsere Produktspezialisten arbeiten ständig daran, die Qualität der Produkte zu verbessern und das zahlt sich aus.

Keine gefährdeten Bambusarten

Weil wir bei Bamigo Fairness großschreiben, verwenden wir keine gefährdeten Bambusarten. Pandas werden bei unserem Produktionsprozess auch nicht beeinträchtigt. Sie fressen kleinere Bambusarten als die von uns verwendeten Pflanzen. Eine Sache weniger, um die Sie sich Gedanken machen müssen.

Unser Bambus stammt aus China. Er wird dort von zertifizierten Zulieferern auf Plantagen angebaut. Beim Anbau von Bambus sind keine Pestizide, Insektizide oder Düngemittel erforderlich. Außerdem werden bei der Ernte nur die Stiele abgeschnitten, die Wurzeln verbleiben im Boden. Da Bambus unglaublich schnell wächst, kann eine große Menge Bambus wachsen, ohne dass der Boden ausgelaugt wird.

Wir legen ein Augenmerk auf Arbeitsbedingungen

Bei der Herstellung eines fairen Produkts ist es Bamigo wichtig, dass gute Arbeitsbedingungen herrschen. Wir arbeiten daher nur mit zertifizierten Zulieferern zusammen. Außerdem reisen wir regelmäßig nach Übersee, um die Arbeitsbedingungen zu überprüfen. Unser Ziel ist es, allen an der Produktion von Bambuskleidung Beteiligten gute Konditionen zu bieten.

Ist Ihnen die Qualität eines Produkts als auch dessen Produktionsgeschichte wichtig? Dann sind Sie bei Bamigo genau richtig.

ZUM WEBSHOP

Teilen: