Blog

post image

Dos und Don’ts: Wie du das passende Business Hemd für dich findest

Dein Hemd wird immer Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Natürlich könnte man argumentieren, dass alles an deinem Business Outfit dein Erscheinungsbild beeinflusst und daher wichtig ist. Den größten Einfluss hat jedoch unbestreitbar dein Hemd. Denn es bedeckt die gesamte obere Hälfte deines Körpers und ist immer sichtbar, egal ob du stehst oder sitzt oder dich hinter einem Rednerpult aufhältst.

Also gehe sicher, dass du den Eindruck hinterlässt, der zu dir passt! Hier die wichtigsten Do’s und Dont’s, die du beachten solltest, um das passende Hemd fürs Business dich zu finden. 

Dos und Don’ts für deine Ärmel

Mit einem Hemd auf der Arbeit wirst du nie over- oder underdressed sein, es sei denn, du entscheidest dich für ein Hemd mit kurzen Ärmeln. Um ehrlich zu sein, ja es stimmt kurz ärmelige T-Shirts werden gerade in einigen besonders fashion-affinen Branchen wieder als Zeichen des guten Geschmacks getragen. Aber im tatsächlichen „Business Kontext“ ist das kurzärmelige Hemd ein echte Don’t. 
Sollte es dir einmal zu warm werden in deinem langärmeligen Hemd ist es völlig in Ordnung die Ärmel hoch zu krempeln, aber Achtung, solange die Ärmel noch oben sind, ist es ein don’t wieder in dein Jackett oder deine Jacke zu schlüpfen.

Dos und Don’ts für das Gewebe

Es gibt eine unfassbar große Auswahl und Gewebemischungen für Hemden. Und neben der Farbe ist das Gewebe entscheidend dem T-Shirt seinen Charakter zugeben. Daher ist es wichtig zu wissen, was die Dos and Dont’s für dein Business Hemd sind. 
Das große Don’t sind Stoffe mit einem besonders hohen Anteil an Synthetik. Dein Hemd bekommt mit diesem Stoff sehr schnelle eine billige Optik. Alles richtig machst du, wenn du doch für das Do von mindestens 80% Baumwolle oder im Sommer auch Leinen entscheidest.

Dos und Don’ts für die Farbe

Setze auf Klassik, versuch nicht zu experimental zu sein. Einfarbige Hemden mit kleinen Mustern haben ebenfalls einen schönen Effekt. Alle, die jetzt sagen, sie lieben Pastelltöne und diese seien ja auch oft als einfarbige Hemden zu kaufen, denen sei gesagt, Vorsicht: Pastelltöne lassen einen oft Blass erscheinen. Sie sind also kein wirkliches Don’t aber sicher ein Maybe. Vorsichtig solltest du auch mit den Farben rot und grün sein, je nach Intensität und Farbabstufung wirken sie sehr anders. Ein absolutes Don’t für Business Hemden ist jedoch die Farbe Gelb.  Du bist anderer Meinung? Wir sind gespannt uns von dir überzeugen zu lassen. 

Dos und Don’ts für das T-shirt unter dem Hemd

Kommt etwas wird zum Thema Business Hemd wohl kontroverser diskutiert als die Frage T-Shirt drunter oder nicht. In einigen Ländern, zu denen auch Deutschland zählt, ist das Tragen von T-Shirts unter den Hemden nicht nur akzeptiert, sondern gilt teilweise sogar zum guten Ton um bestimmte Bereiche abzudecken, die durch das Hemd scheinen könnten. In Frankreich hingegen ist es ein riesen Don’t und man wird dort kaum jemanden antreffen, der ein T-Shirt unter seinem Hemd trägt. 
Bei einer Sache sind sich jedoch alle Länder einig, sollte sich der Träger für ein T-Shirt bzw. Unterhemd entscheiden, darf das T-Shirt nicht zu sehen sein. Also wähle ein T-Shirt oder eben Unterhemd, welches sich an deinen Körper anschmiegt und nicht aufzutragen. Außerdem sollte es der Farbe deines Hemdes entsprechen oder Hautfarben sein. Achte auch darauf den richtigen Halsausschnitt zu wählen, damit man es nicht sieht. Ein Rundhals, für alle Krawattenträger, ein kleiner V-Ausschnitt, wenn du dein Hemd ohne Krawatte trägst und ein Tiefer V-Ausschnitt, wenn du die ersten beiden Knöpfe geöffnet tragen möchtest.  Befolgst du diese Regeln wird sich niemand daran anstoßen ob du ein T-Shirt trägst oder nicht und du bist in deiner Entscheidung frei allein nach deinem persönlichen Tragekomfort zu wählen. 

Dos and Don’ts für die Qualität

Neben dem Gewebe gibt es besonders drei Aspekte, an denen sich die Qualität eines Hemdes ablesen lässt (Knöpfe, Nähte, Rückenvernähung). Es geht nicht darum im Business das teuerste Hemd zu tragen, aber hochwertig sollte es schon aussehen, denn es wird auch dir ein qualifiziertes Erscheinungsbild sichern.

Da es heute normal ist, das Hemden Knöpfe aus Plastik haben, ist es unmöglich zu sage, das Plastikknöpfe eine Don’t sind. Aber, wenn du doch richtig etwas aus dir herausholen mochtest, für ein ganz besonders Event auf der Arbeit, solltest du dich für Knöpfe aus natürlichen Materialien wie Holz, Perlmutt oder auch Bambus entscheiden. 
Bezüglich der Nähte kannst du mit einer einfachen Daumenregel sichergehen, dass dein Hemd nicht nur hochwertig vernäht aussieht sondern auch länger Hält: Auf eine Zentimeter sollten auch acht Stiche kommen. Ein Don’t sind also Hemden mit weniger alle 8 Sticken auf einen Zentimeter. 
A pro pro Nähte, achte unbedingt darauf, dass dein Hemd am Rücken spezielle Nähte hat, die dir genug Bewegungsfreiheut geben. Der beste Test ist jemanden zu umarmen, wenn du das Hemd anhast. Ist dies problemlos möglich, dann ist das Hemd gut für dich, sollte es nicht gehen, sitzt es nicht gut am Rücken für dich.

Nun bist perfekt für die Arbeit Vorbereitet. Du möchtest mehr Fashion Tipps? Zum Beispiel interessiert dich wie du ein einfach T-Shirt stilvoll unter deinem Jackett tragen kannst? Dann stöbere in unserer Kategorie Fashion & Style.



Bestelle deine passende Unterwäsche bei Bamigo

Share:

Back to shop