Bambus ist nicht gleich Bambus

Es kann zwischen 116 Bambusgattungen unterschieden werden, welche sich in bis zu 1.500 weitere Bambusarten aufsplittern. Dabei kann zwischen den "verholzenden" und "krautigen" (meist Mittel-/ Südamerika) Bambusarten unterschieden werden. Uns bekannt sind dabei vor allem Gattungen des verholzenden Bambus, welcher auch für die Produktion der Bamigo-Wäsche genutzt wird.
Aber Achtung: Der sogenannte Glücksbambus, wie er häufig in Baumärkten und Blumenläden angeboten wird, zählt zu keiner der 1.500  Bambusarten. Denn er ist kein Bambus, sondern gehört zur Familie der Liliengewächse.


 

Pandas

 
 

Pandas und Bambus

Panda lieben Bambus. Und das konkurrenzlos! Kein anderes Tier ist so vernarrt in Bambus und kann die Pflanze vorallem so gut vertragen. 
Aber keine Sorge, wir nehmen den Pandas nicht den Bambus weg. Der Grundstoff für unsere Bamigo-Wäsche ist eine Bambusart, die für Pandas nicht interessant ist. Übrigens fühlen sich nicht nur Pandas im Grün des Bambus wohl. Der Bambus bietet vor allem auch Lebensraum für viele einzigartige Insekten.


 

Die Robustheit von Bambus

In China werden sogar Baugerüste aus Bambus hergestellt und bei manchen Zementbauten wird Bambus anstelle von Stahlbeton genutzt. Musikinstrumente wie Flöten, Klarinetten und Pfeifen können ebenso aus Bambus hergestellt werden.

Aber Robustheit darf nicht ausschließlich als Synonym für Stabilität verwendet werden. Auch die Flexibilität von bestimmten Bambusarten schafft eine einzigartige Robustheit. So kann sich der Bambus mancher Arten unter Schneemassen bis zum Boden tief neigen und erstrahlt nach der Schmelze in gewohnter Höhe und in gewohntem Grün.

 

Schnell, schneller, Bambus?

Bambus ist die am schnellsten wachsende Pflanze auf der ganzen Welt. Die höchste Bambuspflanze aller Zeiten stand mit einer Höhe von 48 Metern in China. Rein rechnerisch hätten einige Bambusarten dafür nur 48 Tage gebraucht, den Bambus kann bis zu einem Meter pro Tag wachsen.
Weniger schnell zugeben blüht der Bambus. Je nach Bambus Art ist nur alle 90 bis 120 Jahre eine Blüte zu erwarten. Das witzige, da zum Beispiel in Deutschland fast alle Bambusse einer Art von einem "Ursprungs-Bambus" abstammen, blühen Sie alle zum fast gleichen Zeitpunkt. Denn sie tragen alle den selben genetischen Kode in sich. Zuletzt und damit auch zum ersten mal in Europa blühte der Bambus 1996. 

 

Charlie Chaplin


 

Bambus als Heilmittel

Nur die wenigsten wissen, dass Bambus in manchen Kulturen als Heilmittel gegen Asthma, Nierenerkrankungen und Störungen des Kreislaufsystems verwendet wird. in homöopathischen Mengen und mit einem Augenzwinkern dürften wohl auch Bier, Wein und Schnäpse auf Bambusbasis zu unserer Gesundheit beitragen. Prost! 


Zu guter Letzt: Auch der berühmte Spazierstock von Charlie Chaplin bestand aus Bambus! Und sicher hätte Charlie Chaplin auch unsere Bamigo T-Shirts mit Viskose aus Bambus zum Tragen unter seinem Anzug gewählt. ;-)

  

Bestellen Sie hier Ihre Bambus Basics!